TSG Campus Nassig Partnerverein bbw cup  Messelauf 300 

Hinweis

Es gibt keine Kategorie oder die es wurde keine Kategorie ausgewhlt.



TSG Hoffenheim zu Gast beim SV Eintracht Nassig!

Fußballschule des Bundesligisten veranstaltet 'Sommercamp Nassig (Feldspieler)'.

Du möchtest in den Ferien wie ein Profi trainieren? Beim 'Sommercamp Nassig (Feldspieler)' vom 10.08.20 bis 12.08.20 ist die Fußballschule des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim beim SV Eintracht Nassig unter dem Motto „Trainieren wie die Profis“ vor Ort, um Feldspielern sowie Torhütern im Alter von 6 bis 13 Jahren die Inhalte des Ausbildungscurriculum der TSG Akademie zu vermitteln. Unter anderem besteht diese aus der Ballschule, kleinen Spielen, vielfältigen sowie fußballspezifischen Übungsformen, verschiedenen Spielformen und natürlich freiem Fußballspielen.

Unter der Leitung der TSG-Trainer stehen bei den drei erlebnis- und fußballreichen Camptagen unter anderem folgende Leistungen und Inhalte auf dem Programm:

  •            3 Trainingstage von jeweils 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  •            2 Trainingseinheiten pro Tag + tägliches Abschlussturnier
  •            Qualifizierte und top ausgebildete Trainer der TSG Fußballschule
  •            Altersgerechtes Training auf Basis des Ausbildungscurriculums der TSG    Akademie
  •            Verpflegung (leckeres Mittagessen, Obst, Getränke)
  •            Trainingsausstattung in kurz und/oder lang inkl. Trinkflasche
  •            Dein TSG Fußballschule-Zeugnis und weitere tolle Überraschungen

Melde dich jetzt direkt unter fussballschule.achtzehn99.de an! Weitere Infos zur TSG Fußballschule gibt es auf der Homepage der TSG Kinder- und Jugendwelt unter kidz.achtzehn99.de/fussballschule.

Junioren Futsalkreismeisterschaft der B-Junioren: Meisterpokal ging an die JSG Nassig/Wildbach Maintal

Junioren Futsalkreismeisterschaft der B-Junioren:  Meisterpokal ging an die Jugendspielgemeinschaft Nassig/Wildbach Maintal

Am vergangenen Wochenende trafen sich in der Stadthalle Lauda die Nachwuchskicker zur Endrunde um die Kreismeistertitel im Fußballkreis Tauberbischofsheim. Während am Samstag bei den B-Junioren die JSG Nassig triumphierte, konnten am Sonntag die A-Junioren des FV Lauda den Titelgewinn feiern. An beiden Tagen sahen die begeisterten Zuschauer packende Zweikämpfe, gelungene Spielzüge und viele Tore. Die neuen Titelträger werden nun den Fußballkreis bei den Badischen Meisterschaften vertreten.

Die besten zwölf Teams, die sich in der Vorrunde durchgesetzt hatten, spielten zunächst in der Gruppenphase um den Einzug ins Halbfinale. 

Mit dem FV Lauda (13 Punkte) und der JSG Nassig (11 Punkte) setzen sich in der ersten Gruppe die Mitfavoriten durch, wobei das direkte AufeinandertrIMG 20200125 WA0003effen beider Teams mit einem torlosen Remis endete. Das Nachsehen hatte der Fußball-Nachwuchs aus dem Brehmbachtal auf Rang drei mit neun Punkten. Die Mitstreiter von der JSG Umpfertal, JSG Mittleres Taubertal III und auch die zweite Garnitur der JSG Uissigheim/Reicholzheim/Külsheim wurden zwar besiegt, jedoch sowohl gegen den FV Lauda als auch die JSG Nassig gab es eine knappe Niederlage.

Nach dem alle Begegnungen der zweiten Gruppe absolviert waren, standen gleich drei Teams mit zehn Punkten auf der Habenseite an der Tabellenspitze. Somit entschied der Rechenschieber und mit einem Torverhältnis von 10:4 Toren hatte die JSG Mittleres Taubertal die Nase vorn. Gruppenzweiter wurde die JSG Mainschleife mit 7:2 Toren, während die punktgleichen Kicker von der JSG Unterbalbach/Oberbalbach/Edelfingen recht unglücklich (5:4 Tore) ausschieden.

Leicht favorisiert gingen die B-Junioren des Gastgebers FV Lauda gegen den Fußballnachwuchs der JSG Mainschleife ins erste Halbfinale, konnten sich jedoch nicht entscheidend durchsetzen. Auch die Kicker von der Mainschleife brachten die Kugel nicht im gegnerischen Kasten unter, sodass es am Ende der zehnminütigen Spielzeit torlos 0:0 stand. Somit musste die Entscheidung vom Sechsmeterpunkt fallen. Hierbei hatten die Gastgeber das Quäntchen Glück mehr auf ihrer Seite und behielten mit 2:1 Toren die Oberhand.

Im zweiten Halbfinale übernahmen zunächst die Akteure von der JSG Mittleres Taubertal das Kommando und vergaben in der vierten Spielminute eine gute Möglichkeit zur Führung. Kurz danach bot sich die erste Chance für die Nassiger, doch scheiterte der Angreifer am gegnerischen Torhüter, der den Schuss aus kurzer Distanz reaktionsschnell zur Ecke abwehrte. Zwei Minuten später verhinderte nach einem Freistoß von Nicola Bandovic der Pfosten des Nassiger Gehäuses die Führung für die Taubertäler. Knapp zwei Minuten vor dem Spielende dann das alles entscheidende Tor zum 1:0 für die JSG Nassig durch Andreas Aust.

Im kleinen Finale besiegte die JSG Mittleres Taubertal die JSG Mainschleife knapp mit 3:2 Toren.

Das Endspiel zwischen dem FV Lauda und der JSG Nassig verlief sehr ausgeglichen und es war in den ersten Spielminuten nicht abzusehen, welches Team am Ende die Nase vorne haben sollte. Die Hälfte der Spielzeit war bereits relativ ereignislos vergangen, als Leon Detsch das Führungstor zum 1:0 für die JSG gelang. Nach diesem Führungstreffer intensivierten die Kicker des FV Lauda ihre Angriffsbemühungen, jedoch ohne die gut verteidigende gegnerische Abwehr in nennenswerte Schwierigkeiten zu bringen.

Mit riesigem Jubel konnten somit die B-Junioren der SG Nassig den Meisterpokal entgegen nehmen und mit ihren Trainern und Fans den Titelgewinn feiern.

 

Quelle: KJA TBB, Rainer Hecker

Abnahme zum Sportabzeichen

Liebe Sportfreunde,

Wir bieten in diesem Jahr noch einen Termin für die Abnahme zum Sportabzeichen an.

Donnerstag, den 17.10.2019 um 17:00 Uhr am Sportplatz in Nassig.

Wir bitten um Rückmeldung per Mail oder Telefon, wer kommen möchte.

Bitte gebt den Termin auch an andere Interessenten weiter.

Ansprechpartner sind Jasmin Kieslich und Michaela Meißner.

Dem Regen zum Trotz: Erfolgreicher Tag der offenen Tür

Zum neunten Mal schon gingen an vergangenem Sonntag (06.10.) auf dem Gelände an der Hoffenheimer Silbergasse die Tore auf und Tausende kleine und große Besucher verbrachten mehrere Stunden beim Tag der offenen Tür des TSG AOK Campus. Gemeinsam mit seinen Partnern hatte das Campus-Team wieder ein attraktives Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Höhepunkt war das Minifußballturnier, an dem mehr als 100 Mannschaften teilnahmen.

Das nasskalte Wetter konnte rund 2.000 Menschen nicht von ihrem Besuch beim Tag der offenen Tür am TSG AOK Campus abhalten. Der Großteil war vor allem wegen des Minifußballturniers gekommen, das auf dem Schulsportplatz sowie im Dietmar-Hopp-Stadion ausgetragen wurde. Auch für den siebenjährigen Paul, der mit seiner Mannschaft vom Heidelberger SC zum Tag der offenen Tür gereist war, stellte das Turnier den HöhepunktIMG 20191007 WA0001 des Tages dar: „Die Spiele hier im Stadion haben mir besonders gefallen. Das hat viel Spaß gemacht.“ Auch Pauls Vater Robert Blaszczyk war mit dem, was das Campus-Team und die Campus-Partner alles auf die Beine gestellt hatten, zufrieden: „Es ist alles sehr gut organisiert hier und die Kinder haben viel Spaß. Auch dass das Maskottchen ,Hoffi‘ da war, fanden die Kinder toll. Es war wirklich für alles gesorgt.“

Neben dem großen Turnier war auch rund um das Dietmar-Hopp-Stadion und den Schulsportplatz einiges geboten. Vom Kinderschminken über eine Schussgeschwindigkeitsmessung, die Handball-Roadshow der Rhein-Neckar Löwen oder die Golf-Mitmachstation der SLR Academy bis hin zum Torwandschießen und Rodeo-Fußball standen den Kindern jede Menge Mitmachangebote zur Verfügung. Neu war die Fotobox des TSG AOK Campus, die besonders gut angenommen wurde. Für die Eltern gab es neben den Informationsangeboten an den Ständen der TSG Fußballschule und des Campus an verschiedenen Verpflegungsposten kalte und warme Speisen und Getränke. 

Besonderer Dank an die Greenkeeper

Der anhaltende Regen machte den meisten Kindern kaum etwas aus, auch wenn der Andrang an den Ständen im Vergleich zu der Ausgabe des Tages der offenen Tür im vergangenen Jahr mit hochsommerlichen Temperaturen etwas weniger wurde. „Es war natürlich schade, dass es so nass und kalt war“, sagte Lucy Rakowsky, die mit ihrem Sohn und seinen Vereinskameraden vom TSV Mainaschaff auf den Campus gekommen war. „Aber der ganze Ablauf und die Organisation waren richtig gut.“IMG 20191006 WA0003

Auch die Organisatoren waren trotz der widrigen Umstände zufrieden mit dem neunten Tag der offenen Tür in der Silbergasse. „Es herrschte wieder eine sehr schöne Atmosphäre und die Kinder hatten sichtlich Spaß“, sagte der Leiter des TSG AOK Campus, Dominik Drobisch, der sogleich ein großes Dankeschön an alle Helfer und Partner aussprach: „Auch in diesem Jahr war die Zusammenarbeit zwischen unseren Campus-Mitarbeitern und unseren Partnern wieder hervorragend. Es wurde Hand in Hand gearbeitet, sodass erneut eine sehr schöne Veranstaltung dabei herausgekommen ist. Ein besonderer Dank geht an unser Greenkeeper-Team, das es trotz des vielen Regens ermöglicht hat, dass wir die Kinder auf dem Rasen des Dietmar-Hopp-Stadions spielen lassen konnten.“

Auch für Simon Feißt vom TSG AOK Campus war der ganze Tag ein Erfolg: „Dank unserer Partner konnten wir ein breites Rahmenprogramm auf die Beine stellen, an dem nicht nur die Kinder, die auch beim Minifußballturnier teilgenommen haben, ihren Spaß hatten, sondern auch die Eltern oder Geschwisterkinder.“

7. Nassiger Laufmeisterschaften

Als Warm-Up für den 19. Wertheimer Messelauf finden auch in diesem Jahr wieder die Nassiger Laufmeisterschaften statt.

Termin: 01.10.2019

 Der Start ist für 17:00 Uhr geplant.

Außerdem können sie sich hier für den 19. Wertheimer Messelauf am Samstag den 05. Oktober 2019 anmelden.

Die Online-Anmeldung ist bis zum 01.10.2019 möglich.