AkademieKids PartnerLogo 237x90 bbw cup  Messelauf 300 



SV Nassig 3 - TSV Wenkheim 2

SV Nassig 3 – TSV Wenkheim 2   5:0 (1:0)

Nach 2 Wochen Pause ging es für die 3.Mannschaft mit dem Gegner Wenkheim gegen den Tabellenführer wieder in ein Topspiel. Von Beginn an hatten wir das Spiel  unter Kontrolle und konnten gleich einige Großchancen herausspielen, welche wir leider, teilweise auch fahrlässig, vergaben! Nach 2 verletzungsbedingten Wechseln nach nur 20 Minuten verloren wir etwas die Linie im Spiel. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff gelang uns schließlich aber doch noch die überfällige 1:0 Führung.
Nach der Pause fanden wir wieder besser ins Spiel und konnten den Druck auf das Gästetor erhöhen. Durch einen verwandelten Foulelfmeter Mitte der zweiten Halbzeit war der Widerstand der Gäste dann aber gebrochen und wir konnten wenig später auf 3:0 erhöhen. Von nun an hatten wir wieder etliche Chancen die Führung weiter auszubauen, konnten das Ergebnis aber „nur“ noch auf den Endstand von 5:0 erhöhen. Durch  dieses Ergebnis tauschen wir mit Wenkheim den Platz und sind nun unsererseits Tabellenführer!

Tore: 1:0 M.Schaber, 2:0 B.Weber (FE), 3:0 B.Weber, 4:0 S.Schmid, 5:0 S.Schmid

 

Spielbericht TSG Impfingen 2 - SV Nassig 3

TSG Impfingen 2 – SV Nassig 3   1:7 (1:3)

Nach zuletzt zwei schweren Aufgaben, stand uns mit der TSG Impfingen 2 ein vermeintlich leichterer Gegner bevor. Jedoch konnte man aus dem Hinspiel (9:2 Sieg) keine konkreten Schlüsse auf die Stärke des Gegners ziehen, da wir damals das „Norweger Modell“ spielten.

Von Beginn an konnte man dann aber gleich sehen, dass es in diesem Spiel nur einen Sieger geben konnte. Bereits nach 5 Minuten erzielten wir das 1:0. Nachdem wir, etwas überraschend, den Ausgleich hinnehmen mussten, konnten wir zwei Minuten später die erneute Führung erzielen. In der Folge hatten wir zahlreiche gute Möglichkeiten um unseren Vorsprung auszubauen, jedoch dauerte es weitere 15 Minuten ehe wir das 3:1 erzielten. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Auch nach Wiederanpfiff änderte sich am Spielverlauf recht wenig. Eher wurde unser Gegner noch weiter in die eigene Hälfte gedrängt und kam nur noch gelegentlich zu Vorstößen. Diese Überlegenheit konnten wir dann auch in regelmäßigen Abständen zu weiteren Toren (mitunter auch sehr schöne) bis zum 7:1 Endstand nutzen.

Torfolge:

0:1 P.Klein, 1:1, 1:2 O.Ugurlu, 1:3 O.Ugurlu, 1:4 P.Klein, 1:5 J.Reiner, 1:6 M.Brand, 1:7 S.Schaber